Was macht eigentlich ein Schlüsseldienst?

Die meisten Menschen wissen nicht besonders viel über Schlüsseldienste. Denn sie waren noch nie auf einen Schlüsseldienst angewiesen und haben sich deshalb viel Geld und möglicherweise auch eine Menge Ärger gespart. Wenn sie sich dann doch einmal mit dem Thema Schlüsseldienst auseinandersetzen sind sie häufig überrascht, wie vielfältig die Arbeit von Schlüsseldiensten eigentlich ist.

Natürlich ist ein Schlüsseldienst immer dann im Einsatz, wenn sich jemand aus seiner Wohnung oder seinem Haus ausgesperrt hat. Egal ob der Schlüssel verloren wurde, in der Wohnung liegt oder er im Schloss abgebrochen ist, ein guter Schlüsseldienst sorgt für eine schnelle Türöffnung zum fairen Preis. Und idealerweise gelingt das ohne jegliche Beschädigung der Tür oder des Schlosses.

Doch das sind nicht die einzigen Aufgaben, die von einem Schlüsseldienst erledigt werden. Viele Schlüsseldienste sind auch darüber hinaus tätig und bieten ihren Kunden beispielsweise die Öffnung von Fahrzeugen oder Tresoren an.

Auch eine Sicherheitsberatung wird von vielen Schlüsseldiensten angeboten. Dabei geht es um die Prävention von Einbrüchen durch zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen.

Wie gut ist eine Sicherheitsberatung vom Schlüsseldienst?

Einbrüche sind in Deutschland noch immer ein großes Problem. Das liegt vor allem an der niedrigen Aufklärungsquote. Oft sind es sehr gut organisierte Banden aus Osteuropa, die durch ganz Deutschland ziehen und Einbrüche begehen. Diese Banden brauchen nur wenige Minuten, um in ein Haus einzubrechen und die Wertgegenstände zu finden. Das Risiko entdeckt zu werden ist dadurch sehr gering. Gerade in ländlichen Regionen sind sie schon weit weg, bis die Polizei vor Ort eintrifft. So gelingt es nur durch Zufälle, Mitglieder dieser Banden zu schnappen. Da die Hintermänner natürlich nicht in der Nähe sind, werden sie auch nicht gefasst. So geht das Treiben auch dann weiter, wenn einige der Kriminellen gefasst werden. Der finanzielle Schaden ist oft überschaubar, da die meisten Menschen versichert sind. Doch es verursacht sehr viel Ärger und kann auch psychische Folgen haben, wenn ins eigene Zuhause eingebrochen wurde.

Deshalb nehmen viele Menschen das Thema Einbruchschutz selbst in die Hand und sichern ihr Zuhause gegen Einbrecher. Mit einer Sicherheitsberatung vom Schlüsseldienst läuft das sehr professionell ab. Denn ein erfahrener Monteur weiß natürlich kann, was die Schwachstellen sind. Wenn diese gezielt ausgebessert werden, macht das ein Haus gleich unattraktiv für Einbrecher. Sobald sie mehr als eine Minute aufwenden müssen, um in ein Objekt einzudringen, werden sie sich lieber ein anderes Ziel suchen. Denn das Risiko steigt, je länger der Einbruch dauert. Man braucht also gar keine vollständige Sicherheit. Man muss es den Kriminellen nur schwer genug machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.